Kunden zurückgewinnen mit Retargeting

with Keine Kommentare

„Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“

Dieses Zitat von Henry Ford trifft möglicherweise nicht exakt zu, veranschaulicht aber ein wenig die Problematik. Manche Werbemaßnahmen funktionieren einfach, manche nicht.

Durch Werbung machen Sie mögliche Kunden auf Ihr Angebot aufmerksam. Noch besser ist es, wenn der Kunde aktiv nach Ihrem Produkt oder Ihrer Firma gesucht hat -> das bedeutet ein Vorhandensein von Kauf- oder Kontaktinteresse. Erfolgt der Kauf dann nicht, kann das vielerlei Gründe haben. Vielleicht gefällt Ihre Website nicht, der Kunde recherchiert unterwegs oder während des Betrachtens der Seite schreit zum Beispiel ein Baby im Hintergrund (davon kann ich aus aktuellem Anlass berichten).

Nach Schließen der Seite haben Sie keine Chance mehr, den Kunden zurückzuholen. Oder etwa doch?

Hier kommt Retargeting ins Spiel. Besucher Ihrer Seite werden markiert, und bekommen später eine besondere Werbeform ausgeliefert, in denen noch einmal auf Ihr Angebot hingewiesen wird. Das funktioniert so:

Um zu vermeiden, dass dieses spezielle Werbeformat aufdringlich oder gar als störend empfunden wird, gibt es einige wichtige Parameter zu beachten. Die Ausspielung der Anzeige muss zum Interesse passen, auch mit der Häufigkeit sollte man es nicht übertreiben.

So haben Sie die Möglichkeit, ursprünglich verlorene Besucher doch noch zurückzugewinnen.

Deine Gedanken zu diesem Thema